und
128
Spenden bisher
549 €
fehlen noch
Jetzt spendenDu hast einen Gutschein?

Du erhältst eine Spendenbescheinigung vom Spendenempfänger betterplace (gut.org gAG).

100 % werden weitergespendet

Der RadEntscheid Essen ist ein Bürger*innenbegehren, mit dem wir uns für eine bessere Fahrradinfrastruktur in Essen einsetzen. Wir möchten, dass Menschen jeden Alters und unabhängig von Geschlecht und Fitness gerne und sicher Rad fahren können. Damit der Stadtrat sich mit den Zielen unseres Bürgerbegehrens beschäftigen muss, benötigen wir mindestens 15.000 Unterschriften.
... und Eure Unterstützung!

Wir sind eine Initiative von begeisterten Alltags- und Freizeitradfahrenden. Unser Kernteam besteht aus den drei Vertretungsberechtigten Klara, Björn und Jona sowie weiteren 13 Aktiven, die unsere Gesamt-Treffen und die vier Arbeitsgruppen (Kampagne, Ziele, Netzwerk, Finanzen) koordinieren, in denen sich viele Aktive engagieren. Der RadEntscheid Essen wird von einem wachsenden Bündnis aus Organisationen, Unternehmen und Initiativen unterstützt.

Seit dem Gründungstreffen am 30.09.2019 sind wir bereits aktiv: Wir treffen uns einmal im Monat als Gesamtgruppe, in der die vier Arbeitsgruppen ihre Ergebnisse vorstellen. Ziele wurden formuliert, ein Spendenkonto ist eingerichtet, das Wahlamt verständigt, Unterstützer*innen werden gesucht und gefunden, Sammelstellen vorbereitet. Am 28.02.2020 haben wir in einem großen Event am Rathaus das Bürgerbegehren zur Kostenschätzung an Oberbürgermeister Thomas Kufen und Umweltdezernentin Simone Raskob überreicht. Das Sammeln der Unterschriften wird im Frühjahr 2020 beginnen.

Eure Spenden werden eingesetzt, um den RadEntscheid Essen durchzuführen. Konkret heißt das: Kosten für Kampagne, um Aufmerksamkeit auf das Thema zu lenken, wie z.B. für Shirts, Flyer, Poster, Anzeigen, Web-Hosting, Porto, aber auch für Gebühren und Beratungsleistungen.
Projektort: Essen, Deutschland

Ansprechpartner:

A. Hölzle

Hat dich dieses Projekt überzeugt?

Jetzt helfen und spenden