und
7
Spenden bisher
430 €
fehlen noch
Jetzt spendenDu hast einen Gutschein?

Du erhältst eine Spendenbescheinigung vom Spendenempfänger betterplace (gut.org gAG).

100 % werden weitergespendet

Das Angebot
Das Angebot der Beratungsstelle ist uneingeschränkt kostenfrei für Ratsuchende.
Die Krebsberatung Essen richtet sich an erkrankte Menschen, ihre Angehörigen und Interessierte. Die Beratungsstelle ist weltanschaulich ungebunden und arbeitet unabhängig von einzelnen Behandelnden und Institutionen. Sie steht von Krebserkrankungen betroffenen Menschen, Angehörigen und Interessierten offen; in allen Phasen der Diagnose, Behandlung und Nachsorge. 2018 berieten wir in der Krebsberatung Essen 211 Ratsuchende in insgesamt 916 Beratungskontakten (473 persönlich, 443 telefonisch oder schriftlich).

Wofür die Unterstützung dient
Mit einer Spende helfen Sie uns, auch in Zukunft Krebsberatung in Essen anbieten zu können. Wir nutzen Spenden, um laufende Kosten für den Betrieb der Beratungsstelle zu bezahlen (wie z.B. das Personal, Supervision, Büro- und Raumkosten).

Angebote der Beratungsstelle im Detail

Wir informieren, beraten und begleiten Sie gerne bei Ihren verschiedensten Fragen und Anliegen im Zusammenhang mit einer Krebserkrankung und damit zusammenhängenden Bedürfnissen. Sie können uns telefonisch und persönlich für z.B. folgende Anliegen in Anspruch nehmen:

  • Klärung Ihrer persönlichen Lebenssituation, Gespräche in Krisensituationen und psychoonkologische Unterstützung
  • Lotsenfunktion zu allen wichtigen Angeboten, wie z.B. Informationsveranstaltungen, Sport-und Bewegungsangebote
  • Zugang zu medizinischen Informationen
  • Vermittlung in Selbsthilfegruppen
  • Sozialrechtliche Informationen
  • Hilfe bei Antragstellungen
  • Telefonische Information und Beratung
  • Persönliche Beratung (Einzel-,Paar und/ oder Familiengespräche)
  • Persönliche Beratung für Kinder und Jugendliche mit einer/ einem an Krebs erkrankten Mutter oder Vater
  • Im Einzelfall: Haus-oder Krankenhausbesuche

Wir verbinden Menschen, die einander durch den Austausch von Erfahrungen und Wissen gut unterstützen können. Wir unterstützen Betroffene bei der Suche nach einer Selbsthilfegruppe.

Grundlagen, Qualifizierung, Finanzierung 
Im Umgang mit Klientinnen und Klienten fühlen sich die Beraterinnen einem humanistischen Ansatz verpflichtet. Den Ratsuchenden werden die Hintergründe der Arbeit so transparent wie möglich gemacht. Im Zentrum der Beratung stehen die Bedürfnisse und Ziele der Ratsuchenden.
Die Finanzierung der Beratungsstelle erfolgt durch öffentliche Förderung, Eigenmittel der Trägergesellschaft Parisozial, Spenden und Stiftungsmittel. Es werden keine Spenden von medizinischen Unternehmen angenommen.
Das Team ist  multiprofessionell besetzt. Die Beraterinnen verfügen über Aus- bildungen/ Studienabschlüsse im gesundheitlichen, pädagogischen oder psychologischen Bereich und Zusatzqualifikationen aus dem Bereich Psychoonkologie.
Projektort: Camillo-Sitte-Platz 3, 45136 Essen, Deutschland

Ansprechpartner:

Konrad Lischka

Hat dich dieses Projekt überzeugt?

Jetzt helfen und spenden