und
9
Spenden bisher
1.160 €
fehlen noch
Jetzt spenden

Du erhältst eine Spendenbescheinigung vom Spendenempfänger betterplace (gut.org gAG).

100 % werden weitergespendet

Jessica Dorndorf hilft seit Jahren Menschen in Essen aus ihrer Notlage heraus - schnell und unbürokratisch! Ohne Ausnahme werden Opfer von Flucht, Vertreibung, häuslicher Gewalt, Krankheit, Armut,  usw. von ihrem ehrenamtlichen Hilfsnetzwerk nachhaltig versorgt: Eine sichere Wohnung, Etwas zu Essen im Kühlschrank, Warme Kleidung, ein Schulranzen, Spielzeug, ein Sportverein, ein Deutschkurs? 
ein Arzt/Therapeut, der nicht nach der Gesundheitskarte fragt? 
Und eine herzliche Umarmung, wenn die Not am größten ist?
Mir angeschlossen sind viele Ehrenamtliche und somit können wir tatsächliche Probleme immer wieder erleichtern.Alles ist in eigenen Räumlichkeiten.Spendengelder landen bei den Hilfsbedürftigen und versacken nicht in der Verwaltung.Mein Name ist Jessica Dorndorf. Ich habe eine wundervolle Familie und von meiner Mama habe ich gelernt: „Vertilge jede Mahlzeit zu ende, denn woanders in der Welt freut sich jedes Kind schon über eine Handvoll Reis, dass es essen darf.  Nach Weihnachten und Ostern wurden die überfüllten Gabenteller nicht entsorgt, sondern wurde von mir an Bedürftige verteilt.Erst brachte ich es zu einer Stelle, wo man diese von uns gebrachten Geschenke (Hilfsgüter) gegen eine minimale Spende bekommt.Als mein Sohn sprechen konnte, gingen wir gemeinsam hin und er hinterfragte dieses Vorgehen. Meinem Sohn gefiel ganz und gar nicht, das die armen Menschen für das was er Ihnen schenken wollte Geld bezahlen sollten.Das war der Anfang von „Jessica Dorndorf hilft“.Wir begannen in einem großen Sack in unserem Schlafzimmer alles zu sammeln, was nicht mehr gebraucht wurde. Ich habe großen Respekt vor Menschen die mich fragen ob ich Ihnen helfen darf.Irgendwann fiel mir auf, das ein Mädchen dringend eine Jeans brauchte oder die Kinder einfach zu wenig Spielzeug hatten. Meine Gaben reichten hinten und vorne nicht.Ich fertigte den 1. Flyer an, hängte ihn in den Kindergarten und erhielt schon mal etwas. Doch dann kamen auch Familien aus dem Kindergarten und fragten, ob ich helfen könnte.Zur gleichen Zeit erörterte ich mit meinen Facebook Freunde die Idee, zu fragen ob mir wer helfen könnte. Vor etwa einem halben Jahr fragte mich jemand von der Stadt Essen, ob ich nicht Unterstützung gebrauchen könnte und wir verwirklichten die Idee mit einem Bericht in der Waz.Nun wurde der Keller unserer Firma ganz offiziell Kleiderkammer.Ja es kommen Menschen, um sich kostenlos bei uns einzukleiden oder weil sie etwas für den Haushalt brauchen. So manches mal fehlt auch einfach Spielzeug. Diese Menschen sind froh wenn Sie etwas haben und stellen nie Ansprüche.
Mein Schwiegervater meinte, wir müssten uns zusammen tun und unbürokratisch jeder den Part in die Hand nehmen, der am besten der jeweiligen Person liegen würde. Und das tun wir nun und sind immer offen für neue Kontakte.

Projektort: Krayerstr.247, 45307 Essen, Nordrhein-Westfalen, Deutschland, Deutschland
Fill 100x100 bp1489005781 17098575 779628285527422 7191721064064864443 n

Ansprechpartner:

J. Dorndorf

Hat dich dieses Projekt überzeugt?

Jetzt helfen und spenden