und

Projekt ist beendet.

40
Spenden bisher
2.030 €
wurden gesammelt
Jetzt spenden

Du erhältst eine Spendenbescheinigung vom Spendenempfänger betterplace (gut.org gAG).

100 % werden weitergespendet

Die erste Uraufführung am Theater Essen-Süd. Wir wollen einen lokalen Autor fördern. Es geht uns um lokale Vernetzung. Wir wollen die kulturellen Ebenen verschmelzen lassen. Ziel ist es zunächst im dramaturgischen Bereich und im Probenprozess eine Transparenz zwischen der Kunst des Schreibens und der Literatur, der Arbeit der Dramaturgie und der praktischen Umsetzung auf die Bühne zu schaffen. Hierfür arbeiten alle drei Bereiche eng zusammen. Wir wollen gemeinsam den Text aus dem letzten Jahrzehnt aktualisieren und nicht nur soziokulturell beäugen, sondern auch neue Kapitel in der Textarbeit erschaffen und dementsprechend neue Themenfelder aufzeigen. Dafür sind Aufführungen im Theater Essen-Süd mit anschließendem Symposium mit dem Autor geplant. Desweiteren wollen wir deutschlandweit auf Tour gehen. Virale Aktionen, wie ein Youtube-Channel und ein Podcast sind ebenfalls in Planung. Es werden zwei Schauspieler an dem Projekt beteiligt sein. Ein Mann und eine Frau. Beide werden gemeinsam mit dem Autor und der Dramaturgie auch Regie führen und versuchen auf dem Wege den klassischen Theatergedanken zu sprengen und die verschiedenen, überlappenden Kulturbereiche zu vereinen. Wir erwarten intensive Diskussionen und einen Zugang für junge Menschen zu den Themen Literatur, Theater und Soziokultur.


Hier der Klappentext: 

„helden:tot“ von Stefan Sprang

 Uraufführung/Premiere

Lokaler Autor trifft lokales Szenetheater. Stefan Sprang, selbst aufgewachsen im Essener Süden, gibt seinen Theatermonolog her. Der Heldenpodcast von 2007 wird in enger Kooperation mit dem Autor aktualisiert. Marcus Wennmann bekommt ein weibliches Ich, ein Pendant. Maria und Marcus Wennmann liefern sich ein hitziges Duell der Identitäten, oder gar nur einer Identität? Ladies and Gentleman, die Wennmanns! Zwischen Frauenquote und Quotenschwung, zwischen Charakterschwund und Gesellschaftsschere beackern die Wennmanns ihr eigenes Leben und zeigen der Gesellschaft ihre aktuellen Probleme auf. Sie haben eine Botschaft. -  Be Your Own Hero! Was passiert, wenn das Leben mich generalüberholt? Von Up to Date zu Out of Order. Sie sinnen auf Rache. Und sie suchen nach einem Ausweg, nach einer Wahrheit in der Warengesellschaft. Wennmanns beginnen einen Plan zu schmieden: „Die Helden sind tot, es leben die Helden.“ 

Termine: 28.09./29.09./13.10./17.11./01.12.2018
Projektort: Susannastraße 19a, 45136 Essen, Deutschland
Fill 100x100 bp1528720193 raphael ohne haare 2

Ansprechpartner:

R. Batzik

Hat dich dieses Projekt überzeugt?

Jetzt helfen und spenden