und
40
Menschen haben
bereits gespendet
868 €
fehlen noch
Jetzt spenden

Deine Spende ist steuerlich absetzbar

100 % werden weitergespendet

Glaubst du auch, dass unsere Welt mehr Liebe braucht? Hast du auch keine Lust, hilflos dabei zuzusehen, wie unsere Welt immer mehr aus dem Gleichgewicht gerät? Wie kriegen wir die Welt gemeinsam wieder ins Lot? Unter dem Motto "Mach's aus Liebe - Für eine Welt im Gleichgewicht" starten wir dieses Jahr eine neue Kampagne für Schöpfungsgerechtigkeit*: einen liebevollen und ganzheitlich nachhaltigen Umgang mit der Schöpfung. In 2018 wollen wir Gemeinden und Einzelne darin ausbilden, einen nachhaltigeren Umgang mit den Ressourcen der Schöpfung Gottes zu kultivieren. Für diese Bildungsveranstaltungen brauchen wir deine Unterstützung!

Dieses Jahr im Herbst haben wir mit einem ganzen Aktionsmonat für mehr Schöpfungsgerechtigkeit losgelegt. Ab jetzt wollen wir uns verstärkt dem konkreteren Thema der großen Verschwendung von natürlichen Ressourcen und Konsumgütern widmen. Wir wollen hilfreiche Materialien zu "Weniger Müll im Alltag" erstellen und Einzelne und Gemeinden darin coachen, ihren Lebensstil nachhaltiger zu gestalten. Für solches Material und Bildungsevents brauchen wir Unterstützung.

Im gemeinsamen Einsatz für eine Welt frei von Armut ist es entscheidend, dass Christ*innen und Gemeinden sich entschieden dafür einsetzen, die Ursachen und Folgen des Klimawandels anzugehen und gerechter mit den Schätzen in Gottes Schöpfung umzugehen. Konkrete Ideen dafür, wie dieser Aufruf zum Einsatz aus Liebe mit Leben gefüllt und zu nächsten Schritten werden kann, gibt es seit diesem Herbst unserer brandneuen Broschüre, die wir mit eurer Hilfe drucken lassen konnten!

Der von uns Menschen selbst verursachte Anteil am Klimawandel gilt heute als einer der Hauptursachen dafür, dass Lebensgrundlagen von Mensch und Natur zerstört werden und Menschen millionenfach ihre Heimat verlassen müssen. Besonders in Deutschland ist unsere Wirtschafts- und Lebensweise heute im globalen Maßstab weder nachhaltig noch gerecht und bedarf dringender Veränderungen im Bewusstsein und Handeln in Politik und Gesellschaft. Deshalb ist es hier und heute an uns, uns im Gemeinde- und Gesellschaftsleben berühren zu lassen von der Schönheit der Schöpfung und ihrer Bedeutung für das Fortleben (auf) dieser Erde für uns und die nachkommenden Generationen. 

*Schöpfungs- oder auch Klimagerechtigkeit meint dabei einen ganzheitlichen Blick auf den Klimawandel, der soziale, wirtschaftliche und ökologische Aspekte umfasst.

Projektort: Lehrter Straße, 69A, 10557 Berlin, Deutschland
Fill 100x100 bp1483375661 steffi profil 1

Ansprechpartner:

S. Linner

Hat Dich dieses Projekt überzeugt?

Jetzt helfen und spenden