und
6
Spenden bisher
2.000 €
fehlen noch
Jetzt spendenDu hast einen Gutschein?

Du erhältst eine Spendenbescheinigung vom Spendenempfänger betterplace (gut.org gAG).

100 % werden weitergespendet

Die Bürger- und Zuschauer-Initiative des Ruhrpott-Revue-Theaters „Mehr Bänke für müde Gelenke!“ hat das Ziel ist, für Menschen mit eingeschränkter Gehfähigkeit für mehr Sitzgelegenheiten auf Bänken an ausgesuchten Stellen im Stadtgebiet von Essen zu sorgen. In einer demographisch immer älter werdenden Gesellschaft müssen auch die strukturellen Rahmenbedingungen für mehr Mobilität der Senioren/innen den Realitäten angepasst werden.
Die Ruhrpott-Revue engagiert sich mit ihren Programminhalten seit Jahren für den Essener Norden und ein besseres Zusammenleben der dort ansässigen Kulturen. Mehrfach hat sie schon eigene Bürgerprojekte initiiert oder bereits vorhandene Projekte unterstützt und künstlerisch begleitet
Theater-Erlebnis einmal anders! Lebensnahes,authentisches Theaterschaffen auf der Bühne mündet in konkretes gesellschaftliches Handeln und Bereitschaft, sich aktiv im Stadtteil zu engagieren.
Das Ruhrpott-Revue-Theater besteht seit 2010 in Altenessen und spielt seine Programme auf der Zeche Carl. Gegründet wurde das neue Kleinkunst-Mehrgenerationen-Kulturprojekt bereits im Kulturhauptstadtjahr 2010 und begeisterte sein Publikum sofort mit seinen Programmen rund um den Ruhrpott-Protagonisten "Kumpel Anton". Die Theatermacher aus dem Essener Norden greifen die Idee des Revue-Theaters auf und präsentieren eine bunte Palette von kurzen Spielszenen, Mitmach-Elementen und Musiksequenzen. Alltägliche Lebenssituationen der Menschen zwischen Kohle, Kultur, Strukturwandel werden authentisch präsentiert. Das Ensemble karikiert in humorvoll witzigen Dialogen, vermischt mit musikalisch-tänzerischen Einlagen, die Seele des Ruhrpotts, insbesondere mit Focus auf die ältere Generation und betont die Verpflichtung zu solidarischem Zusammenleben als hilfreiche Lebensstrategie der Ruhris. 
Das multikulturelle Ensemble besteht aus ca. 40 ehrenamtlichen Laienschauspielern von 12-80 Jahren. Eine Vernetzung mit Angeboten anderer Kulturschaffender wird gewünscht und praktiziert. Zum Selbstverständnis gehört vorrangig, den Bezug und die Identität zum Stadtteil zu wahren. Auftritte vor Ort, in Senioreneinrichtungen, „Open Air“ im Park, auf dem Marktplatz, oder in Einkaufszentren sollen den direkten Kontakt zu den Menschen im Umfeld herstellen.

Weitere Infos: www.ruhrpott-revue.de
 
Projektort: Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45329 45329 Essen, Deutschland

Ansprechpartner:

B. Roßner

Hat dich dieses Projekt überzeugt?

Jetzt helfen und spenden